Wirecard 30-Minuten-Chart erstellt mit Guidants.com

Wirecard ist aktuell in aller Munde! Die fundamentale Situation möchte und kann ich nicht beurteilen. Daher wie immer ein Blick auf die technische Situation und die mögliche Marschroute für die nächsten Wochen…

Die Aktie ist gestern an einem markanten Verlaufshoch von Anfang Februar gescheitert. Mit dem folgenden Rücksetzer hat sich der Kurs in Richtung des aktuell bestehenden Trends bewegt. Nach dem starken Abverkauf von 170,00 auf unter 90,00 Euro sind in meinen Augen die zwei folgenden Szenarien denkbar.

  1. Nach dem dynamischen Rutsch sollte die Aktie noch für einige Zeit innerhalb einer überlappenden Bewegung, eher seitwärts tendieren. Ich rechne mit einer Seitwärtsbewegung im Bereich 90,00 und 135,00 Euro. Im Bereich 105,00 – 109,00 Euro befindet sich eine Key Area, die innerhalb der Range immer wieder für Reaktionen sorgen könnte.
  2. Das zweite, aber in meinen Augen etwas unwahrscheinlichere Szenario, sieht eine weitere Impulsbewegung nach unten, inklusive neuer Tiefs vor. In diesem Fall müsste es aber in den nächsten Tagen zu sehr starkem Verkaufsdruck kommen, so wie wir es zuletzt drei Mal gesehen haben.

Diese Szenarien werden unwirksam, wenn die Käufer das Ruder übernehmen und Wirecard per Tagesschlusskurs über 135,00 Euro heben. In diesem Fall liegen die nächsten Ziele bei 146,00 – 148,00 Euro und 150,00 – 153,00 Euro.

Die eingezeichneten Marken dürften jeweils Reaktionen verursachen, die vor allem für auf wenige Tage ausgerichtete Swingtrader Interesse wecken sollten.

Riskieren Sie pro Trade maximal 1% Ihres Depotwertes!

Der Handel mit Wertpapieren unterliegt hohen Risiken und kann zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Der Einsatz von Futures, Optionen und CFDs kann zu einem höheren Verlust als dem eingesetzten Kapital führen (Nachschusspflicht).

Ich wünsche Ihnen ein gutes Händchen!

Ihr Mario Steinrücken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.