Der langfristige Trend ist klar abwärts gerichtet, wobei der Verkaufsdruck in den letzten Monaten nachgelassen hat. Auch aus fundamentaler Sicht gibt es schlechtere Unternehmen. Im Bereich 7,24 – 7,33 Euro hat sich in Telefonica eine markante Unterstützung gebildet. Von diesem Niveau kann es zu einer technischen Gegenreaktion oder vielleicht sogar zu einer langfristigen Erholung kommen.

Kurzfristig orientierte Swingtrader spekulieren lediglich auf einen Anstieg zwischen 7,80 und 7,90 Euro, dem 2019er Verlaufshoch.

Mit einem langfristigen Auge ist allerdings auch ein Anstieg bis in den Bereich um 8,50 Euro nicht auszuschließen. Unter der Voraussetzung, dass die Dividende weiterhin auf Vorjahresniveau fließt, ist Telefonica auch auf längere Sicht nicht uninteressant.

Auf eine eher kurzfristig ausgelegte Aufwärtsbewegung kann z.B. mit dem Telefonica Call-Hebelzertifikat WKN: GM8B5R spekuliert werden.

Handeln Sie mit Hebelzertifikaten nur dann, wenn Sie deren Wirkungsweise zu 100% verstanden haben. Der Handel mit Hebelzertifikaten ist mit hohen Risiken verbunden und kann zum Totalverlust führen. Bitte riskieren Sie pro Trade maximal 1% Ihres Depotwertes. Diese Trading-Idee stellt keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung dar.

Beste Grüße

Mario Steinrücken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.