Dax – es geht weiter aufwärts!

Dax – es geht weiter aufwärts!

Nachdem sich der Dax einige Tage intensiv mit der 13.000er Marke beschäftigt hat, scheint der Knoten geplatzt und eine direkte Trendfortsetzung ist wahrscheinlich! Der Dax hat gestern an der Unterstützung 13.025 – 13.035 Punkten geschlossen. Von hier ist mit einem Anstieg auf neue Allzeithochs zu rechnen. Kurse unter 13.000 Punkten trüben das Chartbild kurzfristig etwas ein. Dann scheint der Bereich noch nicht recht verdaut zu sein und die Marktteilnehmer müssen weiter an der Marke knabbern. Rücksetzer bis 12.900 Punkte wären die Folge. Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Handelstag! Ihr Mario Steinrücken...
Read More
HeidelbergCement – Swingtrading Short-Kandidat

HeidelbergCement – Swingtrading Short-Kandidat

  Die Aktie ist aus einer Range zwischen 84,75 und 86,25 Euro nach unten ausgebrochen. Dieses Schwächesignal dürfte in den nächsten Tagen weitere Verkäufer auf den Plan rufen! Kommt es zu einer leichten Erholung an das Ausbruchsniveau im Bereich 84,75 – 85,00 Euro, befindet sich hier eine perfekte Location für einen Short-Einstieg. Der Stop-Loss kann knapp über dem Short-Niveau im Bereich 85,60 Euro platziert werden. Das Kursziel liegt bei 82,00 Euro – hier befindet sich eine größere Unterstützung. Verläuft die Erholung in HeidelCement in den nächsten Stunden nur seitwärts auf niedrigem Niveau, muss ein direkter Short in Erwägung gezogen werden. Der Stop-Loss sollte dann aber auch nur knapp über dem Hoch der flachen Erholung liegen. Good Trades Mario Steinrücken   Bitte beachten Sie den Risikohinweis! Der Handel mit Wertpapieren ist mit enormen Risiken verbunden und kann zum Totalverlust führen!...
Read More
Infineon – Long bei Breakout!

Infineon – Long bei Breakout!

Mit der Infineon-Aktie haben wir einen weiteren Kandidaten für einen kurzfristigen Range-Breakout-Trade. Die Aktie notiert seit drei Tagen innerhalb einer relativ engen Range zwischen 21,45 und 21,80 Euro. Ein Ausbruch aus der Range könnte eine handelbare Bewegung auslösen. Auf Grund des bestehenden Aufwärtstrends favorisiere ich den Ausbruch über 21,80 Euro. Ein Ausbruch unter 21,45 Euro wäre nur ein kurzfristiges Zeichen der Schwäche und könnte relativ schnell wieder gekauft werden. Wer nicht auf den Ausbruch warten möchte, für denjenigen bietet sich natürlich auch ein Einstieg im unteren Bereich der Range an. In diesem Fall macht ein Stop-Loss unterhalb der Range im Bereich um 21,35 Euro Sinn. Nach dem erfolgten Ausbruch in Richtung neuer Hochs, kann der Stop-Loss im Bereich 21,60 Euro platziert werden. Das Kursziel bleibt offen – flacht nach der Trendfortsetzung die Dynamik ab, ist es Zeit zumindest einen Teilgewinn zu realisieren. Ich habe unverbindlich zwei (von vielen) möglichen Hebelzertifikaten für eine Long-Position ausgesucht. WKN: HU9RYD von der Uni Credit oder WKN: UX2LRA von der...
Read More
Commerzbank mit Short-Chance

Commerzbank mit Short-Chance

11.10.2017 Update Commerzbank: Die Aktie verweilt auf hohem Niveau und zeigt bislang keinen Verkaufsdruck. In den letzten zwei Tagen hat sich eine Range auf hohem Niveau gebildet. Wer nicht positioniert ist, könnte den Ausbruch aus der kleinen Range zwischen 11,50 und 11,70 Euro handeln. Ein Range-Breakout führt oft zu neuen Trends! Der Dax notiert am Allzeithoch, ist stark aber kurzfristig korrekturgefährdet. Die Commerzbank ist weit weg vom Allzeithoch, steht aber ebenfalls an einer wichtigen Hürde, dem Verlaufshoch vom August. Hier befindet sich außerdem ein markanter Volumenbereich, der ebenfalls einen Widerstand darstellt. In den letzten Handelstagen haben sich in diesem Bereich erste Schwächesignale abgezeichnet. In der kürzeren Zeiteinheit ist zu erkennen, wie sich die Dynamik der letzten Aufwärtsbewegung abflacht. Damit ist die Commerzbank kurzfristig für Rücksetzer anfällig. Sollten Sie eine Short-Position einplanen, achten Sie auf die erste Unterstützung im Bereich um 11,00 Euro. Zeigt die Aktie von diesem Preisbereich wieder dynamische Aufwärtsaktionen mit erhöhtem Handelsvolumen, dürfte sich der mittelfristige Aufwärtstrend weiter fortsetzen. Größere Unterstützung ist im...
Read More
VW – ist die Luft raus?

VW – ist die Luft raus?

Noch scheint die Luft nicht raus zu sein, ABER die Wolfsburger notieren an zwei wichtigen Widerstandsbereichen! Im Bereich um 145,00 Euro ist die VW-Aktie in diesem Jahr bereits zweimal abgeprallt. Diese Hürde gilt es für eine längerfristige Aufwärtsbewegung zu überwinden. Dies muss nicht im ersten Anlauf geschehen - Stundenschlusskurse über 146,00 Euro wären ein starkes Zeichen, dass die Bullen langsam das Zepter an sich reißen. Zwischen 141,50 und 142,20 Euro befindet sich ein etwas schwächerer Widerstand. Allerdings ist es hier Ende September zu einer deutlichen Abwärtsbewegung gekommen. Innerhalb weniger Tage wurde der starke Abverkauf aber bereits wieder aufgeholt - damit haben die Käufer ein deutliches Zeichen gesetzt. Da die vorherige Bewegung klar aufwärts gerichtet ist, werte ich VW weiterhin leicht positiv. Fazit: VW ist kurzfristig weiterhin stark, muss aber auf dem aktuell wichtigen Widerstandsniveau eng verfolgt werden. Schwächesignale im Bereich um 145,00 Euro deuten auf eine Konsolidierung für die nächsten Wochen hin. Good Trades Ihr Mario Steinrücken...
Read More
Dax am Allzeithoch

Dax am Allzeithoch

Der Dax eröffnet die neue Handelswoche mit einem Kurssprung. Bereits am Freitag konnte der deutsche Leitindex knapp 1 Prozent zulegen und nähert sich damit dem Allzeithoch bei 12.952 Punkten an. Da der Dax nach seinem Ausbruch bereits gut gelaufen ist, muss am Allzeithoch mit einer (zumindest kurzfristigen aber Intraday handelbaren) Gegenreaktion gerechnet werden. Bevor das Allzeithoch erreicht wird und sich noch keine deutlichen Umkehr- und Schwächesignale abzeichnen, können die kurzfristigen Unterstützungen als Long-Einstiegsmarken genutzt werden. Ich wünsche allen einen guten Start in die neue Woche! Beste Grüße Mario Steinrücken...
Read More
RWE Short-Kandidat

RWE Short-Kandidat

RWE ist ein kurzfristiger Short-Kandidat mit einer Haltedauer von einigen Tagen bis wenige Wochen. Die Aktie notiert im Bereich eines langfristigen Widerstandes und hat in den letzten Tagen bereits erste Kursrücksetzer gezeigt. Die Abwärtsbewegung verlief relativ dynamisch und hat damit weiteres Potential. Ich werde eine Short-Position im Bereich des Widerstands bei 19,65 Euro eröffnen. Der Stop-Loss liegt bei 20,30 EUR knapp über dem offenen Gap. Das erste Kursziel liegt mit einem CRV von 3:1 im Bereich der nächsten Unterstützung bei 17,65 Euro. Bitte riskieren Sie NIEMALS mehr als 2% Ihres Depotwertes! Der Handel mit Wertpapieren und vor allem mit Derivaten kann zu deutlichen Verlusten führen! Good Trades Mario Steinrücken...
Read More
Siemens – die Party geht weiter…

Siemens – die Party geht weiter…

Siemens hatten wir zuletzt als "Dividenden-Star" vorgestellt und auf den Ausbruch aus der breiten Range hingewiesen. In den letzten Tagen hatte sich eine weitere Range mit oberem Widerstand bei 117,50 EUR gebildet. Diese Range wurde nun wieder nach oben verlassen und der Markt sucht sich den nächsten Haltepunkt. Die nächste Hürde liegt nun (kurzfristig) bei 120,00 EUR. Hier ist wieder mit einer Reaktion (Range oder Korrektur) zu rechnen. Aber nicht vergessen - der Trend ist aufwärts gerichtet. An den Widerständen wird tendenziell nur eine Pause eingelegt! Beste Grüße Mario Steinrücken...
Read More
SAP UNBEDINGT BEOBACHTEN!

SAP UNBEDINGT BEOBACHTEN!

Guten Morgen zur neuen Handelswoche! Die SAP-Aktie gilt es in den nächsten Stunden und Tagen für einen möglichen Swing-Trade im Auge zu behalten. Im Tageschart sehen wir den langfristigen Aufwärtstrend, der Anfang September wieder an Dynamik gewonnen hat. In der kleineren Zeiteinheit, dem 30-Minuten-Chart sehen wir den kurzfristig intakten Aufwärtstrend mit deutlichem Kaufdruck. Seit Mitte September hat dieser Kaufdruck nachgelassen. Es ist aber auch kein Verkaufsdruck entstanden - dadurch hat sich die Range gebildet. Eine Range auf hochem Niveau ist ein gutes Zeichen für eine weitere Aufwärtsbewegung. Eine Long-Position ist zu bevorzugen und verspricht das höhere Gewinnpotential. Entsprechende Long-Positionen könnten im Bereich der Range-Unterstützung bei 91,50 Euro aufgebaut werden. Bei dieser Variante kann ein aggressiver Stop-Loss im Bereich 91,00 EUR platziert werden. Eine weitere Möglichkeit ist der Einstieg nach einem Ausbruch (z.B. 30-Minuten-Schlusskurs über 92,50 EUR) oder per Stop-Buy ab 92,60 Euro. Hier macht ein Stop-Loss im Bereich 91,85 EUR Sinn. An der Börse kommt es oft anders als man denkt. Ein Range-Ausbruch auf...
Read More