S&P 500 Futures (ES) Tageschart erstellt mit Guidants.com

Ja, der S&P 500 ist weit gelaufen! Ja, der S&P 500 ist von seiner historischen Bewertung (KGV) teuer! Ja, der Markt benötigt eine Abkühlung!

ABER – Trends laufen oft weiter als man denkt… Aktuell ist der Trend intakt und deshalb sind Rücksetzer eine Long-Chance! Man sollte auf dem aktuellen Niveau nicht auf den „Big Run“ spekulieren, aber mit Sicht auf die nächsten Wochen weiter in Trendrichtung einzusteigen ist aktuell das, was man machen muss.

Sollte der S&P per Tagesschlusskurs unter 2.870 Punkte fallen, trübt sich das Chartbild ein. Dann muss mit einem Fehlausbruch gerechnet werden. In diesem Fall kann es auch wieder etwas ruppiger zugehen und den Markt deutlich unter Druck bringen.

Wohin kann die Reise gehen? Am Allzeithoch ist die Projektion oftmals nicht leicht, da keine vom Markt gegebenen Widerstände vorhanden sind. In den letzten Monaten hat sich der amerikanische Leitindex immer in ca. 75-Punkte großen Boxen bewegt. Daraus ergibt sich der nächste große Widerstand bei ca. 2.950 Punkten und damit knapp über dem Allzeithoch. Dort müssen wir uns auf einen größeren Rücksetzer oder eine längerfristigere Range einstellen.

Die darauf folgende Box wird durch einen psychologisch sehr wichtigen Widerstand geteilt – die 3.000-Punkte-Marke. Dort ist ebenfalls mit einem Kursrücksetzer zu rechnen.

Hebelzertifikate für Swingtrades sind z.B. Call WKN: GM5P3M mit akt. Knock-Out Barriere 2.857 Punkten oder Put WKN: GM2DHL mit akt. Knock-Out Barriere 2.979 Punkten.

Good Trades

Ihr Mario Steinrücken

Besuchen Sie die Tradingblog-Academy in neuem Look!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.