Der Russell2000 hat gestern das gemacht, was dem S&P 500 noch blühen könnte! Der Markt ist von einem Aufwärtstrend in eine Seitwärtsphase übergegangen und gestern dann mit einem deutlichen Break im kurz- und mittelfristigen Bild auf „Bearish“ umgesprungen!

Bricht der S&P 500 unter die Key Area 2.762 – 2.764,5 Pkt. so könnte auch der breit aufgestellte S&P deutlich unter Druck geraten. In diesem Fall wäre der Aufwärtstrend vorerst Geschichte und die erwartete Korrektur dürfte einsetzen (Fehlausbruch nach unten natürlich nicht ausgeschlossen)! Wie weit die Korrektur läuft – also wie steil es abwärts geht, lässt sich noch nicht sagen. Der Russell hat allerdings eine Vorlage geliefert. Dennoch muss als Plan B auch eine weitere zeitliche Korrektur (Range) eingeplant werden.

Time will show…

Beste Grüße

Ihr Mario Steinrücken

www.tradingblog-academy.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.