Nachdem der Goldpreis aus der seit Jahresanfang andauernden Range zwischen 1.307 – 1.365 USD nach unten ausgebrochen ist, war mit weiterem Verkaufsdruck zu rechnen. Bislang ist allerdings nichts passiert, Bullen und Bären kämpfen um die Vorherrschaft…
Sobald sich der Goldpreis über 1.310 USD stabilisiert, haben die Bullen gewonnen. Bislang sind die Bären noch leicht im Vorteil.

 Hier sehen wir die kurzfristige und relative enge Range zwischen 1.294 und 1.306 USD. Ein Ausbruch aus dieser Range wird die Richtung für die nächsten Wochen vorgeben. Da sich der Goldpreis aktuell noch unterhalb der großen Range befindet und Angst ein stärkeres Gefühl ist als Gier, dürfte die Dynamik nach unten stärker ausfallen als dies bei einem Ausbruch nach oben zu erwarten ist.

Möglicher Call: GM2QF8 / möglicher Put: GM2QEL

Der Markt wird entscheiden…

Ihr Mario Steinrücken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.