Nachdem sich der Goldpreis knapp über der Unterstützung 1.195 – 1.210 USD stabilisiert hat, notiert das Edelmetall nun deutlich innerhalb des Unterstützungsniveaus. Jetzt ist die große und entscheidende Frage, ob es direkt weiter abwärts in Richtung 1.130 USD geht.

Eine Short-Position ist auf Grund der anhaltenden Abwärtsdynamik und einem passenden Chance/Risiko-Verhältnis sinnvoll.

Nach dem Ausbruch aus der kurzfristigen Range kann ein Short-Einstieg im Bereich 1.209 – 1.212 USD probiert werden. Einen Stop-Loss bei 1.217 USD halte ich für passend.

Ein mögliches Gold Put-Hebelzertifikat ist die WKN: GM4BAB. Der Einstieg im Gold entspricht einem Kursniveau von 6,33 bis 6,06 Euro (bei einem Basispreis von 1.281 USD und einem EUR/USD von 1,137.

Ein Blick auf den Minenindex GDM zeigt uns, dass von dieser Seite ebenfalls ein scharfer Wind weht. Die seit 2017 andauernde Seitwärtsbewegung wurde unterschritten und deutet auch für die Minenaktien auf fallende Kurse hin.

Herzliche Grüße

Mario Steinrücken