Viele stehen vor dem Dilemma, welches der zigtausend Hebelzertifikate ist nun das Richtige für mich? Ich erkläre wie die Suche einfach funktioniert und worauf es zu achten gilt!

Optionsscheine, Hebelzertifikate / Knock-Outs, Faktorzertifikate – eben alle Derivate sind nur Vehikel um eine bestimmte Trading-Idee mit einem Hebel bzw. mit einem geringen Kapitaleinsatz umsetzen zu können. Ich zeige Ihnen, wie Sie ein Hebelzertifikat finden, welches zu Ihrer persönlichen Strategie passt – darauf kommt es schließlich an.

Beste Grüße und einen erfolgreichen Einsatz!

Ihr Mario Steinrücken

2 Comments

  • Chr. Neugebauer

    Hallo Herr Steinrücken,
    bisher hatte ich kaum Berührung mit Hebelprodukten, wage mich langsam daran.
    Ich möchte von Ihnen wissen, wie die Formel zur Absicherung eines Index mit Puts lautet – zur Bestimmung der Anzahl der Puts.
    Leider habe ich garnichts darüber gefunden trotz stundenlangem Beschäftigen mit dem Thema.
    Welche Formel ist richtig? ? ?
    1. (Indexstand x Bezugsverhältnis) / Depotwert
    2. Depotwert / (Indexstand x Bezugsverhältnis)
    3. Depotwert / Indexstand

    Können Sie mir helfen?
    Vielen Dank
    Christa Neugebauer

    • Mario Steinrücken

      Liebe Frau Neugebauer,
      vielen Dank für Ihre Anfrage. Das Thema Depotabsicherung ist nicht einfach und in meinen Augen eher etwas für Geübte Marktteilnehmer.
      Es gibt verschiedene Formen der Absicherung. Für eine statische Absicherung kann die zweite von Ihnen aufgeführte Formel genutzt werden. Für eine dynamische Depotabsicherung müsste noch das Delta in die Rechnung einbezogen werden [(Abzusichernder Depotwert ./. Indexstand) x 100] ./. Delta. Allerdings fallen bei der dynamischen Absicherung erhöhte Transaktionsgebühren an, da die Positionsgröße laufend angepasst werden muss.
      Insgesamt sollte man eine Depotabsicherung nicht als Allheilmittel gesehen werden. Man wird es kaum schaffen, sein Depot so abzusichern, dass man kaum einen Kursverlust erleiden muss. Ich persönlich bin ein Freund von Stop-Loss-Orders. Wenn also meine Idee von der Aktie/Index nicht aufgeht, steige ich aus der Position wieder aus. In den nächsten ca. 2 Wochen werde ich zu dem Thema einen Auszug aus der Tradingblog Academy freischalten. Um dafür auf dem Laufenden zu bleiben, tragen Sie sich einfach im Newsletter hier auf der Homepage ein.

      Zu dem Thema Depotabsicherung habe ich auf der Homepage der Deutsche Bank noch weiteres Material gefunden. https://www.xmarkets.db.com/DE/Depotabsicherungsrechner

      Sollten weitere Fragen offen sein, können Sie mich gerne jederzeit kontaktieren.

      Herzliche Grüße
      Mario Steinrücken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.