Dax Stundenchart erstellt mit Guidants.com

Nachdem der Dax nun wieder unter die wichtige Unterstützung im Bereich 11.800 – 11.900 (eigentlich bis 12.000 Punkte) gefallen ist, wird dieses Kursniveau zum Widerstand. Leider hat sich mit dem Bruch dieser „Make or Break“ Zone der seit Anfang des Jahres gezeigte Aufwärtstrend umgekehrt.

Dies muss natürlich nicht gleich heißen, dass wir ein Crash-Szenario sehen werden! Es ist nicht unwahrscheinlich, dass wir in den Dax in den nächsten Wochen bis 11.300 Punkte fallen sehen. Da aber gerade der Sommer inklusive möglicher Sommer-/Ferienflaute ansteht, sollte man eine ausgeprägte Seitwärtsbewegung auf dem Schirm haben.

Sollten wir unsere Trading-Aktivitäten deshalb im Sommer einstellen? Bloß nicht 😉 wir müssen uns lediglich den Gegebenheiten anpassen und nicht die großen Kursziele anpeilen. Mit passenden Stop-Loss können wir auch in weniger volatilen Phasen Gewinne mit gutem Chance-Risiko-Verhältnis erzielen.

Der nächste Widerstand im Dax ist nun bei 11.755 (Index) bis 11.780 (Futures) zu finden. In diesem Bereich kann ein Short-Trade mit engem Stop-Loss angesetzt werden.

Ein Gap-Close-Widerstand und gleichzeitig Short-Trade kann im Bereich 11.910 – 11.930 Pkt. probiert werden.

Lernen Sie Traden – die Tradingblog Academy!

Ihr Mario Steinrücken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.