S&P500 5-Minuten-Chart

Manche Dinge kann ich manchmal selbst nicht glauben – und dann funktionieren sie doch…

Bei meiner täglichen Marktvorbereitung werden alle wichtigen „Key Area“ – also alle möglichen Umkehrpunkte in den Chart gezeichnet. Dann werden automatische Orders ins System eingegeben. Das sind Punkte an denen ich „fast blind“ in den Markt einsteige und auf eine größere Gegenbewegung spekuliere. Ich kann also vor Börseneröffnung meine Trades platzieren und muss nur darauf warten, dass Sie ausgeführt werden (was natürlich auch nicht täglich vorkommt). Gestern wurde das „Automatische Verkaufsniveau“ genau angelaufen. Im Anschluss ist es zu einer wahren Kapitulation der Bullen gekommen – nein, damit habe ich nicht gerechnet!

Die wichtigsten Chartmarken und wie man diese handelt, werden wir sehr ausführlich in der Tradingblog-Academy behandeln.

Die gestrige Kapitulation der Bullen könnte der Startschuss für eine weitere Abwärtsbewegung in Richtung 2.600 und 2.500 Punkte gewesen sein.

S&P Stunden-Chart

Herzliche Grüße

Mario Steinrücken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.