Deutsche Euroshop – Dividende + Chart!!!

Deutsche Euroshop – Dividende + Chart!!!

  Die Dt. Euroshop hat den Titel „Dividendenstar“ durchaus verdient! Das Unternehmen hat seit über 15 Jahren die Dividendenzahlung nicht gesenkt. Seit 2011 wurde die Dividende in jedem Jahr erhöht. Die Ausschüttungsquote liegt moderat im Bereich um 35%.   Für 2018 wird eine Dividende in Höhe von 1,49 Euro je Aktie erwartet. Das entspricht bei einem Aktienkurs von 32,18 Euro einer Rendite von 4,6 Prozent! Selbst wenn die Dividende auf dem 2017er Niveau stagniert, entspräche es noch einer Rendite von 4,3 Prozent. (mehr …)...
Read More
SES S.A. an wichtiger Unterstützung

SES S.A. an wichtiger Unterstützung

Update 16.10.2017 Hier ein Link zu einer Sektor- und SES Analyse von Cashkurs.com https://www.cashkurs.com/aktienwelt/beitrag/ckaktienanalysen-ses-eutelsat-inmarsat-wachsende-kommunikation-konkurrenz-und-dividende/ Ende Update   Unser „Dividenden-Star“ SES notiert aktuell an einem sehr wichtigen Unterstützungsniveau und bildet damit aktuell ein drittes, markantes Tief. Bislang sind auf dem aktuellen Preisniveau um 18,00 EUR immer wieder Käufer aufgetreten um die Aktie zu stützen. Im Mai / Juni 2017 hatte die SES noch einen kleinen Ausbruch geprobt und hat ein Zwischenhoch bei 23,50 Euro markiert. Von dort ging es dann allerdings wieder sehr schnell abwärts. Fällt eine Aktie von einem Verlaufshoch auf ein neues Tief, sieht man häufig eine handelbare Gegenreaktion. Das könnte ich mir auch bei der SES gut vorstellen. SES notiert damit auf einem lang- und kurzfristig spannenden Niveau. Ein Tagesschlusskurs unter 17,50 Euro würde den Chart eintrüben. Fundamentale Analyse siehe externe Homepage: http://discounted-owner-earnings.blogspot.de/2017/08/ses_15.html Achtung Interessenkonflikt: der Autor ist in der Aktie Long engagiert....
Read More
Wirtschafts- & Unternehmenskalender

Wirtschafts- & Unternehmenskalender

Wissen was passiert - gerade für Daytrader ist es unerlässlich darüber informiert zu sein, wann im Tagesverlauf Wirtschaftszahlen veröffentlicht werden, die möglicherweise kursbeeinflussende Tragweite haben. Die ökonomischen Zahlen betreffen oft hauptsächlich die Indices und Währungen. Die monatlich veröffentlichten US-Arbeitsmarktdaten (jeden ersten Freitag im Monat) wirbeln hingegen sehr oft alle möglichen Assetklassen durcheinander. Ölhändler zum Beispiel müssen auf die wöchentlich veröffentlichten Rohöllagerbestände im Auge behalten. Für Rentenhändler sind u.a. auch die Auktionen der Zentralbanken von Interesse. Zu einer guten Marktvorbereitung gehört also der tägliche Blick auf den Wirtschaftskalender. Einen solide gepflegten Kalender finden Sie z.B. auf www.investing.com/economic-calendar/ Außerdem finden Sie auf dieser Seite Bilanztermine mit entsprechenden Erwartungen für Umsatz und Gewinn des jeweiligen Unternehmens. Zusätzlich kann man sich die nächsten Dividendentermine mit Dividendenstichtag, Zahltag und Dividendenrendite anzeigen lassen. Haben Sie weitere gute Homepages für die wichtigen Termine an den Märkten? Dann nutzen Sie die Kommentar-Funktion und helfen der Tradingblog-Gemeinschaft! Ich wünsche allen einen guten Start ins Wochenende! Euer Mario Steinrücken...
Read More
SES S.A. – Satellitenbetreiber nicht nur mit saftiger Dividendenrendite!

SES S.A. – Satellitenbetreiber nicht nur mit saftiger Dividendenrendite!

Bei den Dividenden-Stars geht es mir um eine sehr langfristige Betrachtung bzw. eine möglicherweise sehr langfristige Haltedauer der Aktien – also mehr als 10 Jahre! Auch wenn die Ausrichtung langfristig ist, muss man immer wieder ein Blick auf die Charts und vor allem auch die Unternehmensentwicklung werfen. Kann ein Unternehmen auf Grund sich verschlechternder Geschäfte keine oder nur eine geringere Dividende zahlen, wird die Aktie für mich weniger interessant. Auch die Charttechnik findet bei einer derart langfristigen Haltedauer Beachtung. Ich persönlich suche mir für einen möglichen Einstieg langfristige Unterstützungsmarken, an denen die entsprechende Aktie einen Aufwärtstrend starten KÖNNTE. Wichtig ist natürlich auch wieder das Risikomanagement. Da ich bei meinen langfristigen Positionen ohne technischen Stop-Loss arbeite, investiere ich immer nur eine Summe, bei der ich auch mal einen deutlicheren Rücksetzer verkraften könnte. Deshalb gilt für jedes Investment: Ein einzelnes Investment darf dich im schlimmsten Fall (Totalverlust) nicht ruinieren! Bei den langfristigen Investments stelle ich mich lieber breit auf und verteile das Risiko auf viele Unternehmen.   Mit...
Read More