Dax kurzfristig bullisch

Dax kurzfristig bullisch

  Der Dax hält sich kurzfristig über der Gap-Unterstützung bei 12.225 Punkten. Damit besteht in den nächsten Tagen eine gute Chance in Richtung 12.500 Punkte anzusteigen. Aufgrund der zuletzt deutlich dynamischen Abwärtsbewegung sollten Stop-Loss und Kursziel für Long-Positionen relativ eng gesetzt werden - man darf aktuell nicht ZU VIEL Bewegung nach oben erwarten. Fällt der Dax wieder unter 12.180 Punkte, trübt sich das kurzfristige Chartbild wieder deutlich ein. Sollte der Dax in den nächsten Tagen wenig dynamisch aufwärts laufen, sollte eine mögliche Long-Position schon vor dem Erreichen der 12.500er Marke geschlossen werden. Good Trades Mario Steinrücken...
Read More
Dax Hopp oder Top!

Dax Hopp oder Top!

Update 01.02.2018 14:17 Uhr Der Dax scheint sich entschieden zu haben! Die Make or Brake Line bei 13.140 - 13.170 Punkten wurde unterschritten. Gerade in diesem Augenblick sieht man im Dax Verkäufe, die einer Kapitulation gleichen. Das ist ein typisches Bild für derartig wichtige Chartmarken. Damit stehen die Zeichen im Dax auf 12.700 Punkten! Die Unterstützung wird nun zu einem wichtigen Widerstand. Erst wenn sich der Dax über diesem Niveau festigen kann (wenn er dort "Value" bildet), hellt sich das Chartbild wieder auf. Im S&P befindet sich die wichtige Unterstützung im Bereich 2.808 bis 2.815 Punkten. Bislang hat dieser Bereich gehalten. Gestern hat der Dax die entscheidende Unterstützungsmarke im Bereich 13.140 – 13.170 Punkten angelaufen. Hält dieser Bereich besteht eine gute Chance wieder in Richtung Jahreshoch zu laufen. Fällt die Unterstützung, dürfte es für den Dax in den nächsten Wochen in Richtung 12.700 Punkte gehen. (mehr …)...
Read More
DAX 12.000 in 2018!

DAX 12.000 in 2018!

Das schaut nicht gut aus, was uns der Dax kurz vor Weihnachten beschert! Zuerst der Ausbruch über den Range-Widerstand als Kaufsignal und nur einen Tag später ein deutlicher Rücklauf in die Range. Zuerst aber wurde das Hoch der Range als Unterstützung getestet. Die Käufer konnten die Marke kurz verteidigen, bis es zu einer Kapitulationswelle gekommen ist. All jene, die innerhalb der Range und vor allem auch, den Ausbruch gekauft haben, scheinen aus ihren Positionen ausgestiegen zu sein. Wenn ein Ausbruch nicht gelingt, kommt es häufig zu einer dynamischen Gegenbewegung in die entgegengesetzte Richtung. Also müssen wir uns auf Kurse unter 12.850 Punkte einstellen! Die Folge des Fehlausbruchs könnte nun eine Abwärtsbewegung sein, die den Dax zurück in Richtung 12.000 Punkte führt. Ein derartiger Rücksetzer würde eine Korrektur von grob 11%, gemessen vom Jahreshoch, bedeuten. Das wäre überhaupt nicht tragisch und entspricht einer "normalen" Korrektur - von Crash kann nicht die Rede sein. Auf Grund fehlender Anlagealternativen, dürften die Big Boys um 12.000 Punkte...
Read More
Daimler erreicht Jahreshoch!

Daimler erreicht Jahreshoch!

Der Aktienkurs von Daimler hat in den letzten Wochen deutlich zulegen können. Die Anteilsscheine verteuerten sich von 59,00 auf knapp 73,00 Euro. Jetzt ist Vorsicht geboten. Kurzfristig orientierte Trader sollten über eine Gewinnmitnahme nachdenken. Daimler läuft gerade das Jahreshoch an! Hier wird die Luft deutlich dünner und möglicherweise bleiben, zumindest im ersten Anlauf, weitere Käufer aus. Good Trades Mario Steinrücken PS: Jetzt noch für den kostenlosen Newsletter anmelden und bis 3.11. am Gewinnspiel für mein Buch "So optimieren Sie Ihr Trading" teilnehmen!...
Read More
Dax – es geht weiter aufwärts!

Dax – es geht weiter aufwärts!

Nachdem sich der Dax einige Tage intensiv mit der 13.000er Marke beschäftigt hat, scheint der Knoten geplatzt und eine direkte Trendfortsetzung ist wahrscheinlich! Der Dax hat gestern an der Unterstützung 13.025 – 13.035 Punkten geschlossen. Von hier ist mit einem Anstieg auf neue Allzeithochs zu rechnen. Kurse unter 13.000 Punkten trüben das Chartbild kurzfristig etwas ein. Dann scheint der Bereich noch nicht recht verdaut zu sein und die Marktteilnehmer müssen weiter an der Marke knabbern. Rücksetzer bis 12.900 Punkte wären die Folge. Ich wünsche Ihnen einen guten Start in den Handelstag! Ihr Mario Steinrücken...
Read More
VW – ist die Luft raus?

VW – ist die Luft raus?

Noch scheint die Luft nicht raus zu sein, ABER die Wolfsburger notieren an zwei wichtigen Widerstandsbereichen! Im Bereich um 145,00 Euro ist die VW-Aktie in diesem Jahr bereits zweimal abgeprallt. Diese Hürde gilt es für eine längerfristige Aufwärtsbewegung zu überwinden. Dies muss nicht im ersten Anlauf geschehen - Stundenschlusskurse über 146,00 Euro wären ein starkes Zeichen, dass die Bullen langsam das Zepter an sich reißen. Zwischen 141,50 und 142,20 Euro befindet sich ein etwas schwächerer Widerstand. Allerdings ist es hier Ende September zu einer deutlichen Abwärtsbewegung gekommen. Innerhalb weniger Tage wurde der starke Abverkauf aber bereits wieder aufgeholt - damit haben die Käufer ein deutliches Zeichen gesetzt. Da die vorherige Bewegung klar aufwärts gerichtet ist, werte ich VW weiterhin leicht positiv. Fazit: VW ist kurzfristig weiterhin stark, muss aber auf dem aktuell wichtigen Widerstandsniveau eng verfolgt werden. Schwächesignale im Bereich um 145,00 Euro deuten auf eine Konsolidierung für die nächsten Wochen hin. Good Trades Ihr Mario Steinrücken...
Read More
Dax am Allzeithoch

Dax am Allzeithoch

Der Dax eröffnet die neue Handelswoche mit einem Kurssprung. Bereits am Freitag konnte der deutsche Leitindex knapp 1 Prozent zulegen und nähert sich damit dem Allzeithoch bei 12.952 Punkten an. Da der Dax nach seinem Ausbruch bereits gut gelaufen ist, muss am Allzeithoch mit einer (zumindest kurzfristigen aber Intraday handelbaren) Gegenreaktion gerechnet werden. Bevor das Allzeithoch erreicht wird und sich noch keine deutlichen Umkehr- und Schwächesignale abzeichnen, können die kurzfristigen Unterstützungen als Long-Einstiegsmarken genutzt werden. Ich wünsche allen einen guten Start in die neue Woche! Beste Grüße Mario Steinrücken...
Read More
Trading-Idee Deutsche Post

Trading-Idee Deutsche Post

Update 2: Das erste Kursziel wurde erreicht +1,5R. Der Stop-Loss bleibt vorerst bei 36,87 Euro. Ein Rücksetzer auf 36,95 Euro kann weiterhin gekauft werden.   Update 1: Zur Börseneröffnung ist die Dt. Post mit einem Breakaway-Gap aus der Konsolidierungsformation ausgebrochen. Long 37,00 Euro. Durch den höheren Einstiegskurs liegt das CRV nicht mehr bei 3:1 sondern knapp unter 2:1. Daher wird nur 1. Teilposition bei 37,20 Euro geschlossen. Hat man z.B. per Stop-Buy 36,95 und Limit 36,95 Euro noch eine Order im Markt liegen, kann auf einen Rücksetzer zum Ausbruchsniveau abgewartet und per Limit bei 36,95 eingestiegen werden.   Ursprünglich: Der Aufwärtstrend in der Deutsche Post (WKN: 555200) ist weiterhin stark. Es gibt zwei Möglichkeiten um in den Trend einzusteigen. 1. Ausbruch aus der aktuellen Range. Dafür könnte eine Stop-Buy-Order bei 36,95 Euro platziert werden. Der Stop-Loss macht relativ aggressiv bei 36,87 Euro Sinn. Das Kursziel liegt mit einem CRV von ca. 3:1 bei 37,20 Euro. Die zweite Variante wäre ein Einstieg bei einem erneuten Rücksetzer in den Bereich 36,78/36,80...
Read More
ProSieben Short-Chance

ProSieben Short-Chance

ProSiebenSat1 (PSM777) hat in den letzten Monaten deutlich Federn lassen müssen. Ist jetzt die Zeit zum Einstieg gekommen? Aus langfristiger Sicht ist zumindest das momentane Kaufniveau nicht uninteressant – die Aktie notiert innerhalb eines markanten Unterstützungsniveaus zwischen 25,00 und 28,00 Euro. Das Timing ist aktuell aber zumindest noch fraglich! Schauen wir uns dazu den Stundenchart an… Nach dem massiven Gap vom 29. August, direkt an das Unterstützungsniveau, hat es kaum eine sichtbare Reaktion nach oben gegeben. Das heißt, dass nach dem starken Abverkauf kaum Käufer aufgetreten sind oder aber die Verkäufer noch immer das Zepter in der Hand haben um sich weiterhin auf niedrigem Niveau von ihren Anteilsscheinen zu trennen. Ein derart schwaches Chartbild bietet trotzdem Chancen! Es bietet sich ein mutiger Short im Bereich des oberen Widerstands an. Oder natürlich die zweite Variante – ein Ausbruch aus der aktuellen Konsolidierungsformation. Kurse unter 24,36 Euro können zu direkt weiter fallenden Kursen führen und im ersten Schritt bis zur unteren Unterstützungszone um 25,00 Euro führen. Ein Stop-Loss...
Read More
12