Bei den Dividenden-Stars geht es mir um eine sehr langfristige Betrachtung bzw. eine möglicherweise sehr langfristige Haltedauer der Aktien – also mehr als 10 Jahre! Auch wenn die Ausrichtung langfristig ist, muss man immer wieder ein Blick auf die Charts und vor allem auch die Unternehmensentwicklung werfen. Kann ein Unternehmen auf Grund sich verschlechternder Geschäfte keine oder nur eine geringere Dividende zahlen, wird die Aktie für mich weniger interessant.

Auch die Charttechnik findet bei einer derart langfristigen Haltedauer Beachtung. Ich persönlich suche mir für einen möglichen Einstieg langfristige Unterstützungsmarken, an denen die entsprechende Aktie einen Aufwärtstrend starten KÖNNTE.
Wichtig ist natürlich auch wieder das Risikomanagement. Da ich bei meinen langfristigen Positionen ohne technischen Stop-Loss arbeite, investiere ich immer nur eine Summe, bei der ich auch mal einen deutlicheren Rücksetzer verkraften könnte.

Deshalb gilt für jedes Investment: Ein einzelnes Investment darf dich im schlimmsten Fall (Totalverlust) nicht ruinieren! Bei den langfristigen Investments stelle ich mich lieber breit auf und verteile das Risiko auf viele Unternehmen.

 

Mit der SES S.A. eröffne ich die erste Runde der Dividenden-Stars!

SES ist eine Holding von Satellitenbetreibern mit Sitz in Luxembourg. Mit einer für 2018 erwarteten Dividende in Höhe von 1,43 Euro ergibt sich zum aktuellen Kurs eine Dividendenrendite von knapp über 7 Prozent! Das Dividendenwachstum der letzten 5 Jahre beträgt 12%. Wenn ich also jetzt einsteige, die Aktie wieder zulegt und auch die Dividende in den nächsten Jahren weiter kontinuierlich steigt, steigt auch meine persönliche Dividendenrendite, die immer auf den persönlichen Einstiegskurs gerechnet werden muss. Es kann also gut sein, dass meine Dividendenrendite in den nächsten Jahren auf über 10% ansteigt.

SES S.A. Wochenchart / zum vergrößern anklicken

Starten wir mit dem Blick auf die Technik und beginnen mit dem Wochenchart. Wir erkennen, dass der langfristige Aufwärtstrend seit 2015 bereits deutlich korrigiert wurde. Aktuell notiert die Aktie im Bereich einer breiten Unterstützung zwischen 16,60 und 19,00 Euro, welche durch eine langfristige Tradingrange in den Jahren 2010-2012 gebildet wurde.
Damit haben wir ein Kursniveau gefunden, auf dem eine erste Positionierung interessant sein könnte.

 

SES S.A. Tageschart / zum vergrößern anklicken

Auf Tagesbasis sehen wir, dass das 2016er Tief Anfang dieses Jahres nur knapp unterschritten wurde. Im Anschluss kam es zu einer deutlicheren Gegenbewegung. Der Verkaufsdruck scheint also nachzulassen. Das wiederum ist ein gutes Zeichen dafür, dass die Marke um 18,00 Euro bei einem weiteren Test halten dürfte.

Innerhalb der letzten relativ dynamischen Abwärtsbewegung hat das Volumen sichtbar abgenommen. Auch das ist als positives Zeichen zu sehen.

Ein Tagesschlusskurs unter 17,00 Euro dürfte weiteren Verkaufsdruck bringen!

Fazit: Mit SES haben wir eine Dividendenperle an einem charttechnisch sehr interessanten Niveau!

Ihr

Mario Steinrücken

 

ACHTUNG möglicher Interessenkonflikt! Der Autor hat die vorgestellte Aktie selbst im Depot!

6 Comments

  • Charly

    Hallo Mario!

    Habe SES SA seit Mitte August im Depot – als Depot-Backbone der regelmäßig gutes Einkommen generiert und fundamental eine starke Story bietet. Bin auf deine nächsten Vorschläge gespannt, da ich insgesamt 3 Aktien als Backbone nutzen will und mit 7 weiteren im mittel- und kurzfristigen Trading das Depot begrenze (max 10 Aktien).
    Wäre es nicht sinnvoller (wirtschaftlich wie auch technisch) das Ganze (deine Webseite und den damit verbundenen Service, der sicherlich viel Arbeit macht) auf eine Gruppe zahlender Mitglieder zu beschränken? Gute Leistung verdient gute Bezahlung!
    Grüße aus NL
    Charly

  • Mario Steinrücken

    Hallo Charly,
    schön, dass du wieder an Bord bist!
    Vorerst möchte ich den Tradingblog kostenfrei belassen. Vielleicht wird es in der Zukunft kostenpflichtige Zusatzangebote geben – da ist aber noch nichts fix geplant.
    Beste Grüße
    Mario

  • Jutta Armbruster

    Danke für die Info. Werde hier sehr gerne mitlesen. lt. Finanzen.net ist die Dividende nicht durch den Gewinn gedeckt. Wie sehen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass die Dividende gesenkt werden wird?
    Viele Grüße
    Jutta

    • Mario Steinrücken

      Danke für den Hinweis! Das ist das schwierige an Dividendenaktien. Deshalb muss man hier immer die Unternehmenszahlen im Auge behalten. Wird die Dividende gesenkt und ist zu erwarten, dass ein Gewinnrückgang nachhaltig und nicht durch Einmaleffekte ausgelöst wurde – dann würde ich die Aktie aus dem Portfolio nehmen. Deshalb sind vor allem auch Unternehmen interessant, die eine lange Dividendenhistorie haben.
      SES hat in den letzten Jahren grob 65% der Gewinne ausgeschüttet. Die am 28. Juli veröffentlichten Quartalszahlen lesen sich (für einen Charttechniker) ganz passabel.
      Selbst wenn die Dividende auf das Niveau von 2013 gekürzt wird (0,97 EUR) ergibt sich noch immer eine Rendite (zum aktuellen Kurs 19,20 EUR) von 5%.
      Falls jemand weiterführende Ideen und Gedanken hat – raus damit, es kann uns allen nur weiterhelfen!
      Mario

  • Charly

    Was den Gewinn je Aktie angeht weisen verschiedene Plattformen unterschiedliche Zahlen aus (reicht von 2,17 bis 1,08 Euro je Aktie für 2017). Was mich stutzig macht sind die „überfallartigen Abverkäufe in den letzten Wochen, wobei wenn man sich Anzahlen anschaut das Volumen abnimmt. Zudem sind keine Leerverkäufe festzustellen. Also läuft anscheinend etwas, was sich unserem Zugriff entzieht. Heute mit minus 5% ohne dass irgendwelche Meldungen dies rechtfertigen. Meiner Meinung nach könnte a) jemand versuchen günstig bei dieser Cash-Cow einzusteigen bzw. seinen Anteil auszubauen oder b) das Management (von dem ich nicht begeistert bin) ist wirklich zu dumm, mit diesem Unternehmen vernünftige Gewinne zu erwirtschaften und irgendwo liegt eine „Leiche“, die nur den Großaktionären mit ihren besseren Informationsmöglichkeiten bekannt ist.
    Charly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.