Update 16.10.2017

Hier ein Link zu einer Sektor- und SES Analyse von Cashkurs.com https://www.cashkurs.com/aktienwelt/beitrag/ckaktienanalysen-ses-eutelsat-inmarsat-wachsende-kommunikation-konkurrenz-und-dividende/

Ende Update

 

SES S.A. Tageschart / zum vergrößern anklicken.

Unser „Dividenden-Star“ SES notiert aktuell an einem sehr wichtigen Unterstützungsniveau und bildet damit aktuell ein drittes, markantes Tief. Bislang sind auf dem aktuellen Preisniveau um 18,00 EUR immer wieder Käufer aufgetreten um die Aktie zu stützen.
Im Mai / Juni 2017 hatte die SES noch einen kleinen Ausbruch geprobt und hat ein Zwischenhoch bei 23,50 Euro markiert. Von dort ging es dann allerdings wieder sehr schnell abwärts. Fällt eine Aktie von einem Verlaufshoch auf ein neues Tief, sieht man häufig eine handelbare Gegenreaktion. Das könnte ich mir auch bei der SES gut vorstellen.

SES notiert damit auf einem lang- und kurzfristig spannenden Niveau. Ein Tagesschlusskurs unter 17,50 Euro würde den Chart eintrüben.

Fundamentale Analyse siehe externe Homepage: http://discounted-owner-earnings.blogspot.de/2017/08/ses_15.html

Achtung Interessenkonflikt: der Autor ist in der Aktie Long engagiert.

6 Comments

  • Lukas E.

    Hallo Herr Steinrücken,

    wie bewerten Sie die aktuelle Situation bei der SES? Der aktuelle Unterstützungsbereich liegt ja schon ein paar Jahre zurück.

    VG

    • Mario Steinrücken

      Vielen Dank für die Anfrage! In den letzten Tagen hat sich erneut eine deutliche Abwärtsdynamik gezeigt. Damit ist das in den letzten Monaten (seit Mitte 2016) gebildete Unterstützungsniveau als gescheitert zu betrachten. Für ein weiteres Investment werde ich die nächsten Monate abwarten. Jetzt gilt es ein neues Unterstützungsniveau zu finden! Fazit: aktuell negatives Chartbild, meine Position wird nicht aufgestockt.

  • Charly

    Hallo Mario!

    Vor ein paar Wochen hatte ich mich bereits zu SES geäußert. Inzwischen habe ich herausbekommen, dass kurz nach den Zahlen für Q2 im Sommer 2 Hedgefonds als Shortseller eingestiegen sind (ca. 1 – 1,5% des Aktienvolumens) und am 10.10 ein dritter Hedgefonds mit weiteren 0,5 – 06%. Schaut man sich die fundamentalen Daten an und vergleicht mit Konkurrenten ist ein KGV von aktuell (nach dem Absturz von heute) 7,5 und eine Dividendenrendite von ca 8% beim aktuellen Kurs von ca. 15 Euro schon mehr als bemerkenswert zu nennen. Selbst wenn SES statt der 2,18 Euro aus 2016 nur 2 Euro in 2017 pro Aktie verdienen würde gäbe es noh eine fette Rendite.
    In Höhe von ca 15 Euro läuft eine dicke Unterstützungslinie aus Mitte der 2000er Jahre. Wenn den Hedgefonds die geliehen Aktien ausgehen (genug verdient haben sie ja) und die 15 Euro halten, wäre das das Schnäppchen des Jahres mit einer „Verzinsung“ die ihresgleichen nicht kennt.
    Wann würdest du die 15 Euro als „feste“ Unterstützung ansehen? M.a.W. sackt SES nicht weiter als die 15 Euro ab wann wäre charttechnisch ein Einstieg sinnvoll?

  • ralph

    Hallo Herr Steinrücken,
    habe gerade die erste Position SES ins Rentendepot gesichert. Hoffe noch billig aufstocken zu können…
    grüße aus München

    • Mario Steinrücken

      Nach dem Absturz überlege ich ebenfalls meine Position weiter aufzustocken – auch wenn noch nicht mein Geburtstag ist 🙂
      In diesen Situationen LIEBE ich meine rein technischen Trades mit klarem Stopp. Ich bin gespannt ob es SES noch bis zu meiner Rente gibt oder ob ich mit dem Investment etwas länger arbeiten muss.
      Die nächsten Unterstützungen bei 12,50 und 11,20.

  • Stefan

    Hallo Mario,

    Wir sind erfolgreich die 12,50 Unterstützung angelaufen.

    Wie beurteilst du die letzten Tage und vorallem nächsten Tage? Werden wir die 11,20 ebenfalls testen oder nun mehr in eine Seitwärtsbewegung um die 12,50 übergehen ?

    Freue mich über deine Einschätzung.
    Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.